»"Hätte in Hollywood jemand einen Film gedreht, er hätte das Drehbuch genau so schreiben können. Der Titel des MVP der Play-offs ist mir egal, den hätte die ganze Mannschaft verdient. Ich kann allen Barbesitzern in Ingolstadt nur sagen: Lasst die Türen offen und sperrt die Kinder weg..." « Patrick Köppchen


 
 
 
» crazy panther

crazy panther

Helmut Weber zur Meisterschaft 2014:

Liebe Crazy Panther!
ES IST VOLLBRACHT!
Der ERC Ingolstadt ist Deutscher Meister der Saison 2013/2014
Langsam lichtet sich nun auch in meinem Kopf der Nebel.
Und immer wieder kommen Zweifel – ist das gestern wirklich passiert?

Muss wohl, denn die Zeitungen, Radio und vor allem Facebook sind voll mit
nur einer Meldung : die Panther sind Deutscher Meister!!!

Und trotzdem habe ich irgendwie Angst, dass das alles nur ein Traum ist und
gleich der Wecker klingelt.
Liebe Freunde, wer hätte das noch im Januar gedacht? Klar haben wir nie echt
am Einzug in die Playoffs gezweifelt, aber den Titel zu holen war selbst mir
als Daueroptimist zu weit hergeholt. Fragt mich nicht warum, mir war im
November zwar klar dass es eine lange Saison für den ERC werden könnte, aber
ganz sicher nicht so lange!

Mein persönlicher Traum wurde bereits mit dem Erreichen des Finales wahr.
Dieses Glücksgefühl war schon unbeschreiblich und werde ich niemals mehr
vergessen. Zu diesem Zeitpunkt war es mir völlig egal, wenn wir im Finale
vier Spiele in Folge gegen Köln verlieren würden. Wichtig war mir nur das
Erreichen des Finales.
Ja und dann ist es soweit. FINALE! Köln vs. Ingolstadt im Jubiläumsjahr:
Spiel 1 in Köln – verloren 4:2 – o.k. schade aber passt schon,
Spiel 2 zu Hause – verloren 1:3 – schade, aber auch o.k.

ja dann Ostermontag im Wonnemar Spiel 3 guggen; 1.Drittel Ojeh, jetzt geht’s
dahin – ja, bis zum Beginn des 2. Drittels! Was war nun plötzlich los?
Unsere Panther gewinnen nach einem aufopferungsvollen Kampf das 3. Spiel IN
KÖLN mit 1:4 und legen tags drauf in der Saturn Arena gleich noch einen
unglaublichen Sieg mit 4:3 drauf und schaffen somit den Ausgleich!? Was ist
denn jetzt los?

Spiel 5 geht dann in Köln mit 3:4 n.V. ebenfalls wieder an die Panther!
Sollte nun doch noch ein Wunder geschehen?

Jetzt haben die Panther plötzlich 2 Matchpucks! Sollte das unglaubliche
Eintreten und wir Meister werden, und das vielleicht noch zu Hause vor dem
eigenen Publikum – zumindest vor denen, die das Glück hatten eine Karte zu
ergattern?

Leider hat es im 6. Heim-Spiel dann doch nicht geklappt. 0:1 n.V. Ein
richtig dämliches Tor von einem fast-Rentner kassiert – aber so ist Hockey
nun mal. Ich möchte jetzt nicht behaupten dass die Streifenhörnchen da was
gegen eine vorzeitig Meisterfeier in Ingolstadt hatten, aber so manche
Entscheidung war und ist nicht nachvollziehbar. Sei‘s drum. Nur die
Bierdusche hätte ich nach der O.T. nicht gebraucht. ;-)

Und dann DER HAMMER: Spiel 7! 0:2 in der ausverkauften Hölle Köln überlegen
gewonnen und unseren Traum wahr werden lassen, zugegeben im letzten
Abschnitt war es eher ein Höllchen…, aber auch hier standen die Panther
wieder defensiv super gut und haben so ziemlich alles weggeblockt was da auf
das Tor geflogen kam. Was durchkam war sichere Beute für Timo!

Dann der Jubel nach der Sirene – einfach unbeschreiblich! Da hat nicht nur
der Kölner Dom gebebt, auch bei uns ging kurzeitig der Verstand baden – wir
sind uns in den Armen gelegen, haben gebrüllt, geweint, gelacht, geschrien,
getanzt und fast die Bude zum Einstürzen gebracht! Mann ist das Geil –
einfach ein unbeschreibliches Frühjahrsmärchen, denn diese Serie war beste
Werbung für unseren geliebten Sport!

An Schlaf war jetzt nicht mehr zu denken, also it’s Partytime!

Jetzt hoffe ich mal, dass mein Kopfi-Aua bald nachlässt und viele Crazy’s am
Samstag den Weg zum Rathausplatz finden, wir eine gelungene und hoffentlich
regenfreie Meisterfeier mit dieser geilen Mannschaft miterleben dürfen – und
dass vor allem niemals dieser blöde Wecker klingeln möge! ;-)

Man bin ich Happy, ein unbeschreibliche Gefühl!

Das Dauergrinsen will einfach nicht verschwinden – und das ist gut so!

Ich freue mich auf ein baldiges Wiedersehen mit euch und wünsche allen eine
schöne Zeit eine schöne kurze Sommerpause und natürlich viele schöne
Meisterfeiern!
Liebe Grüße,

Helmut Weber


Wir als Crazy Panther versuchen, jedes Jahr, eine ERC-Mannschaft mit einem Geldbetrag zu unterstützen.




2

Vereinsziel der Crazy Panther: Nachwuchsförderung:
In den vielen aktiven Jahren beim ERC ev. hat Karl Burger mitbekommen, dass Unterstützung und Geld das Hauptproblem beim Nachwuchs ist. Die Crazy Panther möchten die Jugend durch Informationen an Eltern, Firmen und Eishockey-Fans unterstützen.

 
.:  Crazy Panther /  SATURN-ARENA Block E /  85049 Ingolstadt :.